Hier ein Bericht von Maike Hausberger:

„Heute durfte ich meinen ersten internationalen Triathlon in Besançon (Frankreich) bestreiten. Nachdem es die ganze Nacht und auch heute morgen noch geregnet hatte, kam die Sonne rechtzeitig zum Start doch noch raus.
Da die Veranstaltung sehr gut organisiert war, starteten wir pünktlich um 10:56 Uhr im See. Kurze Zeit später musste ich leider halten. Freiwasser ist eben doch ganz anders als das Schwimmbecken und ich bekam anfangs keine Luft, fand dann aber doch relativ schnell in meinen Rhythmus.
Auf dem Rad mussten wir anschließend in 21,35km insgesamt 200 HM zurücklegen. Die Strecke war sehr ländlich und schön, wies daher ab auch schlechtere Straßenverhältnisse auf und war für mich eher schwer zu fahren.


Zu Beginn der Laufstrecke hatte ich einen Rückstand von 1:38 Minuten zur nächsten direkten Konkurrentin. Diesen konnte ich über die 5km auf 28 Sekunden verringern…dann war der Wettkampf leider zu Ende   und ich kam nach 1:31:40h auf dem 3. Platz ins Ziel. Mit der ersten Standortbestimmung im internationalen Feld bin ich sehr zufrieden und freue mich auf mehr !!!
Ganz besonders danken möchte ich #OptikRuschel für die kurzfristige Unterstützung durch die #ZoogsPredatorFlex Schwimmbrille mit polarized-Gläsern. Die war bei den heutigen Lichtverhältnissen im Wasser Spitze

Danke, danke, danke auch an meinen Coach Daniel Jacobi, der nur für das Rennen heute von Trier nach Besançon und wieder zurück gefahren ist! Mit Heimtrainer am Streckenrand läuft es immer noch ein bisschen besser

Bis Bald
Eure Maike“

Herzlichen Glückwunsch zu der erzielten Leistung!