Am Sonntag, den 29.4.18, fand die Deutsche Meisterschaft im Duathlon in Alsdorf statt.

Hier ein Bericht von Rebecca Bierbrauer über ihren ersten Start als RDV Kaderathletin

“Für Rebecca war es der erste Wettkampf auf Bundesebene und sie war entsprechend aufgeregt.

Ihre Distanzen waren 2,5 km, 10 km und 1 km. Nach dem Startschuss lief sie mutig vorne mit.

Die Laufstrecke durch die Innenstadt war verwinkelt und hatte keinerlei Rhythmus, doch Rebecca konnte das hohe Tempo halten. Der Wechsel aufs Rad verlief gut und sie erreichte die erste Radgruppe, die sich jedoch am Wendepunkt teilte. Nach 10 km auf hügeliger, windanfälliger Landstraße wechselte Rebecca als 6. und nahm die letzten 1000 m in Angriff. Mit letzter Kraft holte sie auf der Zielgeraden noch eine ein und überquerte mit knappem Vorsprung als 5. die Linie mit einer Gesamtzeit von 33:34 Minuten.

Mit einem 10 km Lauf in 34:25 Minuten startete Peter sehr gut in den Wettkampf. Auch das Radfahren meisterte er souverän in 58:45 Minuten. Doch leider erhielt er im eng gedrängten Feld etwas willkürlich eine Zeitstrafe von zwei Minuten. Diese wurde zum abschließenden 5 km Lauf hinzu addiert, den er eigentlich in 19:03 Minuten absolvierte. Am Ende reichte es bei Peter als einem der Jüngsten in der AK1 für einen 7. Platz.

Zwei klasse Leistungen, mit denen die beiden sehr zufrieden sein können.“

Ausserdem war Nicolas Kraemer beim Eliterennen am Start, hier sein Bericht:

„Zum Wettkampf selber: Erstes Saisonrennen, erster Elitestart überhaupt und im Vorfeld eine Erkältung eingefangen und nicht 100% fit gewesen. Bin aber trotzdem zufrieden. Kontrollierte 33:52 min für die ersten 10km, dann bin ich lange Zeit mit einem weiteren Mitstreiter Rad gefahren musste diesen aber iwann ziehen lassen, da ich Krämpfe bekommen habe nach einem Antritt aus einer Kurve heraus Nach 2-3 km liefs dann aber wieder, ich bin auf die Gruppe mit Gregor Buchholz aufgefahren und es kam noch eine Radzeit von genau 58 min raus.

Der letzte Lauf war dann dementsprechend hart und schwerfällig. Alles im allem Endzeit von 1:52:58 h.“

Herzlichen Glückwunsch euch allen!