Erst Deutsche Duathlon Meisterin im Mai, dann kam im Juli der Titel im Triathlon dazu und nun gewinnt sie auch noch den DTU Cup. 🙂
Einfach grandios Rebecca!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein Bericht von Rebecca:
Nach meinem Titel in Grimma ging ich schon mit gewissen Erwartungen an den Start. Ich dachte mir, schlechter als Top 5 will ich heute echt nicht sein. Nach dem Schwimmen kam ich so mittelmäßig aus dem Wasser, aber Dank der DM wusste ich ja, das dass nichts zu bedeuten hat. Kurz nachdem es aufs Rad ging sah ich plötzlich einen Schuh auf der Straße liegen und dachte mir „Oh nein, die Arme, die den verloren hat“. Dann hab ich gesehen, dass es die deutsche Vizemeisterin war und das hat mich ganz schön geschockt. Trotzdem bin ich einfach weitergefahren und schon nach der ersten von drei Radrunden war ich in der Spitzengruppe.

Ich wechselte also ganz vorne auf die Laufstrecke und konnte mich direkt absetzen. Und da wurde mir dann klar, dass meine größte Konkurrenz irgendwo im Verfolgerfeld abgeblieben ist und dass das echt was werden kann. Ich bin also einfach nur noch gerannt und war mir meiner Sache ziemlich sicher bis ich Felipa nach dem Wendepunkt an Position zwei entdeckt hab, mit gar nicht so viel Abstand. Da habe ich nochmal richtig Gas gegeben. An der Strecke war eine super Stimmung und die Anfeuerungen der Zuschauer haben mich total motiviert. Es wurde also zum Glück nicht knapp zum Schluss und ich konnte das Rennen einfach genießen. Ein richtig tolles Saisonfinish. Damit, dass ich dann auch noch den DTU-Cup gewinne, habe ich bis zum Schluss nicht gerechnet. Deshalb war ich darüber umso glücklicher. Eine richtig tolle Saison, Danke Marc!