Erfolgreicher Start in die Bundesliga Saison 2022

Die Erinnerungen an Kraichgau waren nicht sonderlich gut – dort fand am 1. Juni 2019 das erste Bundesliga Rennen für unsere frisch aufgestiegene Mannschaft PSD Bank Tri Post Trier statt. (siehe 1. Rennen im Kraichgau (01.06.2019) | Tri Post Trier)

Disqualifikation, Zeitstrafe, enge Radstrecke und große Radgruppe – all das war dem Support-Team noch gut in Erinnerung. Doch das Team PSD Bank Tri Post Trier, nun bereits im vierten Jahr in der 1. Triathlon Bitburger 0,0 % Bundesliga, hat bewiesen, dass es sich weiterentwickelt hat und dass es in die Bundesliga gehört.

Ein tolles Team – danke für diesen tollen Wettkampf!

Los ging es erst am späten Abend um 20 Uhr im Hardtsee im Kraichgau (vorher waren Kinderrennen zur Vorbereitung auf die sonntags folgende Ironman Veranstaltung und das Bundesliga Rennen der Frauen).

Da das Team die vergangene Saison mit dem 7. Platz abgeschlossen hatte, wurde es beim Line-up auch früher aufgerufen und konnte sich gut an der Startlinie positionieren (freie Team-Platzwahl auf dem Teppich). Und so erwies sich der Platz links als sehr gut gewählt. Jonas und Cedric Osterholt erwischten einen sehr guten Start, schwammen gemeinsam und kamen nach 8 min 57 und 8 min 58 unter den ersten Vier aus dem Wasser.

Timo Spitzhorn (9 min 24); Troy Whittington (9 min 35); Julius Laudagé (9 min 41)

Auf dem Rad wurde es dann doch recht frisch und rasant. Jonas und Cedric erwischten die erste Radgruppe mit ca.  Athleten; Timo folgte in der zweiten Radgruppe (ca. 20-30 Sekunden dahinter) und Troy und Julius waren gemeinsam in der dritten Radgruppe. Es ging vier Runden à 5 km mit scharfen Kurven.

Niemand musste alleine kämpfen, obwohl auch in der Gruppe auch hart gefahren wurde. Wichtig war hier, nicht zu viele Körner zu verlieren, um noch Power für die harte Laufstrecke (4 Runden am See à 1,25 km) zu haben.

Der Wechsel klappte bei allen einigermaßen gut – der Kampf in die Schuhe zu kommen ist dann doch immer wieder herausfordernd. Nicht umsonst die „vierte“ Disziplin im Triathlon, die bei so einem schnellen Rennen auch enorm wichtig ist.

Radzeiten: Jonas 24:26 min; Cedric 24:23 min; Timo 24:40 min; Troy 25:24 min; Julius 25:16 min

Auf der Laufstrecke ging es dann rasant her – für das Support-Team fiel es schwer, den Überblick zu behalten, da das Feld sich über die vier Runden ja schnell mischte.

Jonas und Cedric gelang es, das schnelle Tempo mitgehen zu können und kamen nach 14:21 min und 14:22 min als 6. und 8. ins Ziel! Eine saustarke Leistung!!

Timo kam nach 15:51 min ins Ziel, Troy nach 15:26 min und Julius 16:14 min.

Jonas 48:54 min
Cedric 48:59 min
Timo 51:18 min
Troy 51:37 min
Julius 52:26 min

Damit erreichte PSD Bank Tri Post Trier punktgleich mit dem Team TRO KTT 01 den 5. Platz! Ein sensationelles Ergebnis und eine herausragende Teamleistung!

Support-Team vor Ort:  Irmela-Sopie Letz, Marc Pschebizin, Andreas Grub, Nicole Böhme-Laglasse, Emma, Eltern Spitzhorn, Eltern, Bruder und Hund Osterholt, Papa und Onkel Laudagé.

Herzlichen Dank an alle Sponsoren, allen voran an die PSD Bank West e.G. als Namenssponsor der Mannschaft. Herzlichen Dank an Lotto Rheinland-Pfalz und Bitburger 0,0%.

Herzlichen Dank an Optik Ruschel, Scholtes Fliesen & Sanitär, Proficoaching Pschebizin, Fleischerei Martin und alsecon Alarm- und Sicherheitssysteme.