Hier ein Bericht von Peter Joecken:

Seit Januar dieses Jahres sind Gabi und ich Vereinsmitglieder der Tri Post Trier. Wir sind vom Tri Sport Saar Hochwald gewechselt und starten nun für die Tri Post Trier. Kürzlich beendete ich den Ironman Lanzarote auf dem 730. Gesamtrang von 1800 gemeldeten Startern. Meine Endzeit von 12:53 beim härtesten Rennen der Ironmanserie reichte in der Altersklasse TM 60-64 für den sechsten Rang. Ich bin auf Lanzarote zum 13. Mal gestartet und kann dort auf eine sehr große Erfahrung zurückgreifen, die es mir ermöglicht, die Renneinteilung bei etwa 2.700 Höhenmetern auf der 181 km langen Radstrecke und sehr widrigen Windverhältnissen ausgewogen zu gestalten. So war es mir möglich, den abschließenden Marathonlauf mit guten 4 Stunden 30 Minuten abzuschließen. Das Schwimmen zum Beginn des Rennens war sehr geprägt davon, dass auf einer Breite von nicht mehr als 150m knapp 2000 Athleten gleichzeitig ins Wasser geschickt werden. Ich kenne diese Verhältnisse und schwamm, um „Prügeleien“ aus dem Weg zu gehen, weit außerhalb des Feldes und nahm es lieber in Kauf, etwa 500m mehr zu schwimmen.

Als 64 jähriger starte ich in nicht mehr ganz 3 Wochen bei der Challenge in Roth und mein Ziel dort ist es, eine Zeit unter 11 Stunden zu erreichen, was in meiner Altersklasse mit Sicherheit eine vordere Platzierung bedeuten würde. Gabi startet erstmals beim IM 70.3 in Luxemburg und bereitet sich dann darauf vor, im Oktober mit mir zusammen den Ironman in Barcelona zu absolvieren. Unabhängig davon stehen wir für unsere Mannschaften (Masters/Damen ) zur Verfügung und sind auch schon für diverse Starts in den Ligawettkämpfen eingeplant.