Unter besonders harten Bedingungen gingen die Läufer in diesem Jahr beim Marathon an den Start. Aufgrund der hohen Temperaturen mussten leider einige den Wettkampf vorzeitig beenden. Der Luxemburg Marathon gehört per se mit seinem Streckenprofil zu den anspruchsvolleren Langstreckenläufen, die Hitze erschwerte dies zudem, so dass auch einige Zeitläufer (in der Regel ist es ein Dreier-Team) ihre Aufgabe nicht erfüllen konnten und das Ziel nicht erreichten.

Ein paar Tri Postler haben sich von den erschwerten Bedingungen nicht abschrecken lassen, hier die Ergebnisse:

Jens Nagel, 3:24:31, 9. Ak-Platz, Gesamt 57.

Volker Böhme, 3:46:40, 21. Ak-Platz, Gesamt 150.

Über die Halbmarathon-Distanz kam Michael Düro mit einer Zeit von 1:36:57 als 20. in seiner Altersklasse und 174. Gesamt ins Ziel.

David Klein kam nach 01:43:18 über die Ziellinie.

Christiane Braband finishte mit 2:28:37.

 

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!