Aranke Alten war bei der RTV Talentiade dabei und hat darüber einen super Bericht geschrieben 🙂
Lest selbst ….

Am  letzten Wochenende war die von Gerd Uhren und Swantje Kolberg veranstaltete Talentiade des RTV für die Jahrgänge 02 / 03 in und um Worms.

Ziel war es, neue potenzielle Kaderathleten zu sichten, welche sich dann nächste Saison im Kader empfehlen könnten.

Die ganze Veranstaltung verlief parallel zur Trainingsmaßnahme der RTV-Kaderathleten.

Morgens trafen wir uns in Monsheim, einem Ort ca.10km von Worms entfernt, um unsere Fahrräder für den am nächsten Tag stattfindenden Wettkampf bei einem Radgeschäft in den Keller zu stellen.

Dann fuhren wir mit mehreren Autos nach Worms um dort einen Schwimmtest zu absolvieren. Das Schwimmbad war Klasse, denn geschwommen wurde in einem Freibad wo eine Isolierhülle übergestülpt wurde.

Dort schwammen wir dann zuerst ein paar Technik Übungen, welche von Gerd, Swantje und Oliver Spitzhorn beobachtet wurden. Nach ganz kurzer Pause, ging es dann an die 50m mit Zeitmessung.

Geschwommen wurde immer zu zweit nebeneinander auf der Bahn. Nach einer kleinen Pause schwammen wir dann alle hintereinander in 10-Sekunden-Abstand den 400m Test. Obwohl das Wasser etwas kalt war, verlief das Schwimmen gut.

Die Stimmung war hervorragend und so konnten wir dann zu der Turnhalle fahren, in welcher der zweite Teil des Testes stattfand. Dort angekommen aßen wir zu allererst zu Mittag, Swantje hatte Brötchen, Käse und Nutella mitgebracht und dann saßen wir alle auf Bänken in der Turnhalle. Sehr lustig! Nach einer kurzen Besprechung mit Gerd, begannen wir mit Basketball, zuerst wir Talentiade – Kinder gegen einander, dann die Kaderathleten.

Es war sehr interessant, denn die Kaderathleten spielten auch nicht so viel besser als wir, obwohl einige echt riesig sind! J Dann machten wir uns auf zur Koordinationsleiter die von Swantje und Oliver „bewacht“ wurde. Dort mussten wir verschiedene Übungen machen, um schnelle Füße zu zeigen. Die Kaderathleten machten ihr Koordinationsprogramm auf Matten. Nach einiger Zeit wechselten wir. Bei Gerd machten wir nun sehr viele verschieden Übungen.

Jeder von uns bekam jetzt einen Kaderathleten als Tutor, der uns dann die Übungen vormachte, wir machten sie nach und Gerd notierte unsere Punktzahlen.

Anschließend gab es noch einen sportmotorischen Test auf dem Plan. Wir mussten uns in Liegestützen beweisen, unser Kaderathlet zählte die Liegestütze die wir richtig ausgeführt hatten und ich muss sagen, da wurden die 40sec. ziemlich

lang!! J Dann mussten wir die Liegestütze der Kaderathleten zählen. Dann wurde noch die Dehnfähigkeit getestet. Zum Schluss wurde noch der Standweitsprung gemessen.

Nach Abschluss des Hallentrainings fuhren wir in das Naturfreundehaus Rahnenhof, wo für uns Zimmer gebucht waren. Die Zimmeraufteilung hatten Gerd und Swantje schon besprochen und so ging das ganze relativ schnell von statten.

Zum Abendessen gab es Nudeln mit Tomatensoße. Gerd hatte noch mal zu einer Besprechung einberufen, wir ließen den heutigen Tag noch mal Revue passieren. Dann gingen wir auf unsere Zimmer und unterhielten uns noch so bis 21:30.

Am nächsten Tag standen wir um 7:30 Uhr auf, um 8:00 Uhr versammelten sich dann alle, so konnten wir gemeinsam frühstücken.
Gegen 9:00 waren dann alle abfahrtsbereit, denn wir fuhren wieder nach Monsheim, dort fand nämlich ein Cross – Duathlon statt, der ebenfalls zur Veranstaltung gehörte. Zusammen mit den Kaderathleten liefen wir uns ein.

Die Strecke war sehr, sehr matschig!!JJ Wir starteten alle im Rahmen des Jedermann-Rennens und hatten Distanzen von 2km-Laufen, 5km-Rad und 1km-Laufen zurück zu legen.

Alle konnten gute Ergebnisse erzielen, das Podest bei den Schülern A bestand nur aus Talentiade – Kindern. Bei der Jugend B standen nur Kaderathleten ganz oben. Die Jugend A startete im Rahmen der RLP-Meisterschaft auf der Sprintdistanz ( 3-15-2 ) konnte sehr gute Ergebnisse erzielen.

 

Ich fand es eine sehr gelungene Veranstaltung und hatte sehr viel Spaß!!!! Unsere Gruppe war super…

Ich würde die Talentiade auf jeden Fall weiterempfehlen!!!

Schreibe einen Kommentar