Avatar

NicoleB

1 2 3 31

Die Wetterprognose ließ Schlimmes erwarten, noch morgens sah es so aus, als ob der geplante Trainings-Triathlon abgesagt werden müsse. Doch Petrus war uns hold und so konnten 19 Tri Kids in zwei Altersgruppen erfolgreich und mit viel Spaß ihren ersten Triathlon des Jahres als Training absolvieren.

 Natürlich waren viele vor dem Schwimmen in der Mosel aufgeregt, aber alle meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Und dass obwohl seit drei Monaten kein Schwimmtraining mehr auf dem Programm stand.

Ein bis zwei Radrunden und Laufen am Triolago wurden auch erfolgreich absolviert.

Alle Kinder freuten sich, gemeinsam in der Gruppe mit viel Teamgeist und Anfeuerungsrufen der zuschauenden Eltern und Helfer ihren Sport auszuüben.

Alle Fotos vom Trainings-Triathlon findet man unter https://www.flickr.com/photos/130122093@N05/albums/72157714917080357

Danke an Fotograf Frank Christmann 🙂

Wie Ihr ja alle wisst, dürfen wir morgen wieder mit dem Schwimmtraining starten. Zwar unter eingeschränkten Bedingungen – aber trotzdem Juchhu :-))))

Es sind auch noch drei Plätze für morgen frei – Anmeldelink habt Ihr ja per Newsletter bekommen.

Nach dem gemeinsamen, geschlossenen Reingehen ins Nordbad wird Helmut morgen erst einmal noch eine Einweisung in die einzuhaltenden Regeln geben.

Ansonsten findet immer direkt nach dem Reingehen das individuelle Einschwimmen statt.

Das Programm für jedes Training ist wie folgt:

100m Lagen rückwärts – 100m Lagen Kombi – 100m: 25m FBeine Seite + 25m F einarmig + 2x50m Fgl (3er Atmung, möglichst wenig Züge)

Da wir nur bis 20.15 Uhr Zeit zum Schwimmen haben, bitte zügig umziehen und mit dem Einschwimmen beginnen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim morgigen ersten Schwimmtraining

 

Bleibt gesund und fit!

Christina Clemens und Petra Moske von nestwärme eV mit dem „Siegerpodest“ Andi Theobald, Vincent Lafleur und Timo Spitzhorn

Nach anfänglichen starken Regengüssen verzogen sich pünktlich zur Wettkampfbesprechung, die natürlich in gebührendem Abstand stattfand, die Wolken. Das Training konnte beginnen. 400 Meter die Mosel auf- und wieder abwärts – als Erster kam Vincent Lafleur, Neuzugang bei PSD Bank Tri Post Trier – extra aus Paris angereist, aus dem fließenden Gewässer. Auf dem Rad (20 km Radweg Richtung Mehring bis Schweich und denselben Weg wieder zurück) lieferte Timo Spitzhorn eine starken Auftritt und kam mit zwei Minuten Vorsprung in die Wechselzone. In der Zwischenzeit hatte ein Hund seinen Laufschuh zum Spielen von dort entfernt, was aber glücklicherweise Papa Oliver rechtzeitig aufgefallen war. So konnte Timo in die Laufschuhe wechseln und mit guten Vorsprung vor Andreas Theobald und Vincent Lafleur ins Ziel kommen. Peter Morbe und Rebecca Bierbrauer lieferten an  diesem Tag auch eine sehr überzeugende Leistung ab. Weiterlesen

Was tun, wenn der komplette Wettkampfbetrieb wegfällt? Was tun, wenn man nach dem ersten, etwas holprigen Jahr in der 1. Bitburger 0,0 % Triathlon-Bundesliga nicht beweisen kann, dass man mit seiner Mannschaft in die erste Bundesliga gehört und sich dort neu beweisen möchte? Was tun, wenn alle Sponsoren das Team weiter unterstützen, aber die komplette Plattform der Präsentation in Form von Wettkämpfen wegfällt und auch das Training im Team lange Zeit nicht möglich war?

Mit all diesen Fragen muss sich das Vorstandsteam von Tri Post Trier, der Triathlon-Abteilung des PST Trier, mit Trainer-Team und Bundesliga-Mannschaft PSD Bank Tri Post Trier nun nach den ersten Lockerungen nach der Corona-Krise auseinandersetzen.

Weiterlesen

1 2 3 31