Natalie Weides

Beim letzten Saisonrennen der 2. Bundesliga in Baunatal wurde ein Teamwettkampf über 750 m schwimmen, 20 km Rad und 5 km Laufen ausgetragen. Unsere Jungs Tim Dülfer, Nicolas Krämer, Peter Morbe, Andreas Theobald und Maximilian Nichterlein belegten hierbei den 5. Platz. Dabei liefen die Jungs die schnellste Laufzeit des Tages!
In der Abschlusstabelle belegte die 1. Herrenmannschaft der Tri Post in ihrer ersten 2. Bundesligasaison den 8. Platz von 14 Mannschaften.

Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Bundesligadebut!

Am vergangenen Wochenende gingen einige Tri Postler in Köln über unterschiedliche Streckenlängen an den Start.

Den Anfang machte unser Jüngster Laurenz Brandstätter über 150 m Schwimmen, 4 km Radfahren und 1 km Laufen. In 14:38 min erzielte er den 5. Platz von fast 100 Startern!

Samstags stand zunächst die Smart Distanz (0,7 – 26 – 7) auf dem Programm. Coach Daniel Jacobi wartete kurz vor dem Ziel auf seinen Schützling Maike Hausberger und so liefen die beiden nach 1:43:13 h als 169. und 170. gemeinsam über die Ziellinie. Als 348. folgte Julia Brandstätter nach 1:53:43 h.  

Mittags starteten dann die Teilnehmer der Kurzdistanz (1,5 – 40 -10). Schnellster Tri Postler war Jens Nagel in 2:12:17 h, der auf dem 10. Gesamtplatz finishte und sich den Sieg in seiner AK sicherte. Es folgten Markus Quirin als 15. in 2:14:07 (2. AK), Christian Brandstätter als 146. in 2:30:32 h, Andre Hilker als 235. in 2:36:16 dicht gefolgt von Michael Schlösser als 255. in 2:37:34.

Sonntags hat Judith Seitz ihre erste Mitteldistanz (1,9 – 90 – 21,1) nach 5:46:02 h gefinisht und landetet damit auf dem 410. Gesamtplatz und dem 10. Platz in ihrer AK!

Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Weiterlesen

Am verganganenen Wochenende fand in Vichy / Frankreich der Ironman 70.3  statt. Auch die Tri Post war hier am Start.

In Vichy finishte Nikolai Haase in 4:42:14 Stunden. Damit erreichte er den 201. Platz und den 38. Platz in seiner AK (S = 33:30, B = 2:33:11, R = 1:28:43)

Herzlichen Glückwunsch !

Der 4. Platz im 4. Rennen der 2. Bundesliga ist der bislang größte Erfolg im ersten Jahr in der 2. Triathlon Bundesliga

Fotos und Bericht von Helmut Rach

Der Tag hat gleich mit einem Schreck begonnen. Am Rad von Jens waren 3 Speichen gebrochen und an der Kette ein Glied verbogen. Glücklicherweise hatte er einen Ersatzlaufradsatz dabei und auch die Kette konnte durch einen Radservice Vorort repariert werden.

Viernheim war als Teamsprit ausgeschrieben. Gestartet wurde in 2 Startgruppen und innerhalb der Startgruppen mit 30 Sekunden Zeitdifferenz. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Peter Morbe war unser Team mit Andreas Theobald, Tim Dülfer, Nicolas Krämer und Jens Roth lediglich zu viert unterwegs. Das bedeutete, dass es keinen Ausfall im Team geben durfte und alle gemeinsam das Ziel erreichen mußten.

Weiterlesen