PSD Bank Tri Post Trier II schließt die erste Saison in der Regionalliga Mitte mit einem sensationellen dritten Platz ab. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

https://api.maxx-timing.de/files/resultlists/8._Woogsprint_Triathlon_Darmstadt/20210711-Woogsprint-Regionalliga-Mitte-M-gesamt.pdf

https://api.maxx-timing.de/files/resultlists/8._Woogsprint_Triathlon_Darmstadt/20210711-Woogsprint-2BuLi-M-Team-v1.pdf

Hier der Bericht von Teamchef Michael Schlösser:

Nachdem der letzte planmäßige Saisonwettkampf in Remagen leider abgesagt wurde, stellte der Woogsprint Wettkampf in Darmstadt am 11. Juli den offiziellen Saisonabschluss der Regionalliga Mitte dar. Und alle Teammitglieder der zweiten Mannschaft der PSD Bank Tri Post Trier waren heiß auf diesen letzten Start im Jahr 2021…

Bei regnerischen Bedingungen gingen am besagten 11.07. Andreas Theobald, Yannick Lieners, Jonas Horn, Nikolai Haase sowie Vereinsneuling Johannes Flesch an den Start. Beim Woogsprint standen 0.75 km Schwimmen im Woog (einem Badesee im gleichnamigen Stadtviertel Darmstadts), 20km Radfahren auf der gesperrten B206 sowie abschließende 4.6km Laufen um den Woog auf dem Tagesplan..

Auch dieses Mal war wieder ein ausgeklügeltes Hygienekonzept vorgelegt worden, welches Starts im 20 Sekundentakt vorsah…und unsere Jungs lieferten alle gute Schwimmzeiten ab auf dem etwas komplizierten Rundkurs um die Wooginsel; besonders Yannick, der mit der zweitbesten Schwimmzeit aus der Woog stieg. Die anschließenden 20km auf der 10km langen Wendepunktstrecke lagen unsere Jungs ebenfalls, obwohl die nasse Straße aufgrund des morgendlichen Regens so manchem erheblichen Respekt bei den Bremsmanöverns vor den beiden 180 Grad Wendepunkten einflößte.
Nachdem alle 5 Trierer Starter auch dieser Abschnitt ohne Pannen und Stürze hinter sich bringen konnten, hieß es Laufschuhe an und ab auf die Laufstrecke entlang des Woog. 2.5 Runden waren auf der Strecke zu absolvieren und Andreas, Yannick sowie Johannes flogen über diese…mit Lauf-Platz 6., 7. und 8. bestätigten die Drei ihre Lauffähigkeiten.

An Ende reichten die Einzelplatzierungen 6 (Andreas), 12 (Yannick), 20 (Johannes), 38 (Jonas) sowie 41 (Nikolai) für einen hervorragenden geteilten 3. Platz in der Teamwertung (zusammen mit dem KSV Baunatal). Mit diesem dritten 3. Platz im dritten Saisonwettkampf sicherte sich unser Team auch den 3. Gesamtplatz in der Ligasaison hinter dem Triathlon Team DSW Darmstadt (1. Platz) sowie TSC Amicitia Viernheim (2. Platz); eine Spitzenplatzierung im ersten (echten) Regionalliga-Jahr.