Unsere Jungs der 1. Herrenmannschaft reisten gestern in Bestbesetzung mit Edelsupporter Paul Dülfer zum 3. Rennen der 2. Bundesliga nach Mühlacker.

Schnellster Tri Postler war Jens Roth, der das Rennen in 1:03:36 h beendete. Danach dauerte es gerade mal 1:39 min und der 4. Tri Postler war im Ziel. Andreas Theobald wurde 8., Tim Dülfer 11. und Nicolas Krämer 16. Dass Jens Roth die schnellste Schwimmzeit aller Teilnehmer aufwies, ist fast schon erwartungsgemäß, dennoch immer wieder eine super Leistung! Beim abschließenden Lauf drehte Tim noch mal voll auf und erreichte die 2. beste Laufzeit des Tages!

Dieses geschlossene Mannschaftsergebnis führte dazu, dass die Jungs Platz 2 in der Tageswertung erreichten. In der Tabelle liegen sie aktuell Punktgleich mit dem Zweitplatzierten Griesheim auf Platz 3. Darmstadt führt die Tabelle weiterhin an. Für den Aufstieg in die 1. Bundesliga spielen Darmstadt und Griesheim keine Rolle, da deren 1. Mannschaft bereits in der 1. Bundesliga vertreten ist und die 2. Mannschaft deshalb nicht aufsteigen kann. Auf den 4. Platz haben die Tri Postler jetzt einen komfortablen Vorsprung von 7 Punkten.

Nach der letzten Saison mit Höhen und Tiefen hatte in diesem Jahr keiner mit dieser konstant sehr guten Leistung gerechnet. Deshalb ist dieser Erfolg umso schöner! Die gesamte Tri Post gratuliert ganz herzlich zu diesen Erfolgen und drückt für die beiden ausstehenden Wettkämpfe die Daumen! Hierbei handelt es sich jeweils um Teamwettkämpfe, die unseren Jungs besonders gut liegen.

Hier ein Bericht von Tim:

Vergangenen Sonntag fand das dritte Rennen der 2. Triathlon Bundesliga in Mühlacker statt. Das Team um Andreas Theobald, Nicolas Krämer, Gregory Baustert, Jens Roth und Tim Dülfer sowie Teambetreuer Paul Dülfer, reiste bereits am Vortag an. Beim Abendessen fanden erste Taktikbesprechungen statt und nach einer Nacht im Hotel und gutem Frühstück ging es auch schon zur Wettkampförtlichkeit. Andreas und Tim begaben sich zum Briefing, während der Rest die Räder auslud. Anschließend wurde gemeinsam eingecheckt und Ein- und Ausgänge der Wechselzone noch einmal geklärt. Das Schwimmen sollte im Freibad Mühlacker stattfinden. Die ersten Teams der Tabelle wurden nach Reihenfolge einer Bahn zugeteilt, die restlichen Teams wurden aufgeteilt. Das Tri Post Team trat auf Bahn zwei an, zusammen mit 3 Startern vom Team McDonalds Erfurt. Vor dem Start wurden Schwimmzeiten ausgetauscht, um die Reihenfolge zu klären. Kurz darauf knallte es auch schon. Der Start war etwas turbulent, da die Athleten aus Erfurt sich nicht ganz an die Reihenfolge hielten. Jens schwamm vorne weg, gefolgt von einem Erfurter Athlet, Tim Dülfer, Andreas Theobald, Nicolas Krämer, Gregory Baustert und zwei weiteren Startern aus Erfurt dahinter. Nach 250m musste der Erfurter Athlet zeitaufwendig überholt werden, da er nicht so schnell schwimmen konnte wie er zuvor angab. Davon ließ sich das Team allerdings nicht beirren. Jens kam als erster aus dem Wasser, der Rest des Teams kurz darauf gemeinsam. Nach dem ersten Wechsel errannte sich Andreas, mit dem Rad in der Hand, noch eine Gruppe weiter vorne, Tim erwischte die dahinter, auf die auch Nicolas bald auffuhr. Gregory fuhr in einer darauffolgenden Gruppe und hatte weitere taktische Aufgaben auf dem Schirm. Jens fuhr nach seinem Schwimmvorsprung mit dem Rad im Alleingang vorneweg. Die Radstrecke beinhaltete einen längeren, nicht allzu steilen Berg, der (mit Wendepunkt) zweimal zu hinauf zu pedalieren war, was das Windschattenfahren etwas weniger notwendig machte. Andi in einer Gruppe mit dem DSW Team und eine Gruppe dahinter Nicolas und Tim arbeitend, gefolgt von Startern gemischter Teams. Jens kam mit etwas eingeschrumpftem Vorsprung zurück in die WZ2 und rutschte beim Lauf auf einen immer noch starken 4. Platz in der 2. Bundesliga zurück. Andreas distanzierte das DSW Team etwas und rannte als 8. Ins Ziel. Auch Tim konnte mit der zweitschnellsten Laufzeit noch in das DSW Team hineinlaufen und noch Punkte sammeln (Platz 11). Wenige Sekunden später trat Nicolas über die Ziellinie und brachte den 16. Platz nach Hause. Gregory war nach dem Radfahren ausgestiegen, was u.a. aufgrund einer Verletzung im Winter, dem Plan entsprach. Alle Starter des Teams Tri Post Trier, befanden sich unter den ersten 16 der 2. Bundesliga, was für unsere Leistungsdichte spricht und uns einen starken PLATZ 2 mit dem Team in Mühlacker bescherte. Nun stehen noch zwei Rennen aus, beides Teamrennen (Windschatten nur innerhalb der Teams). Das nächste wird Viernheim sein, am 25. August.

Im Namen des Teams vielen Dank fürs Mitfiebern und Daumendrücken. Bis bald!